fbpx
 

Einstellungstest der Berufsfeuerwehr

Dein Einstellungstest bei der Feuerwehr – das erwartet dich!

Seitenvorschau-600x400-2

Du möchtest endlich deinen Traumberuf ergreifen und eine Stelle bei der Feuerwehr ergattern? Ein nobles Ziel, jedoch ist der Weg nicht gerade leicht, denn du musst nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf fit sein! Bevor dein Wunsch wahr wird musst du erst einmal den Einstellungstest der Feuerwehr bestehen und dich gegen deine Mitbewerber durchsetzen.

Doch worauf musst du eigentlich genau achten, was kommt auf dich zu und mit welchen Schwierigkeiten sollte zu rechnen sein? Dazu habe ich heute einen kleinen Gastartikel von meinen Kollegen, dem Team vom www.einstellungstest-feuerwehr.de. Diese Jungs beschäftigen sich schon seit einigen Jahren intensiv mit dem Einstellungstest der Feuerwehren.

Vorbereitung ist Trumpf!

Wenn du dich also tatsächlich für eine Ausbildung zum Feuerwehrmann oder zur Feuerwehrfrau interessierst, solltest du dich im Vorfeld umfassend vorbereiten. Schließlich kommen nicht nur deine sportlichen Fähigkeiten zum Einsatz, sondern auch deine kognitiven. Wenn du den Ernst der Lage nicht erfasst, scheidest du schon in den Vorrunde aus. Hier sucht sich die Feuerwehr nur die Besten der Besten, denn als Einsatzkraft musst du im Ernstfall einen kühlen Kopf bewahren und stets die richtigen Entscheidungen treffen. Auch körperlich musst du gewisse Voraussetzungen erfüllen, denn die Belastung ist auf allen Ebenen sehr hoch. Vorne weg muss man sagen, dass jede Feuerwehr bzw. jedes Bundesland seine Einstellungstests individuell gestaltet. Wobei die Kernbereiche in jeder Berufsfeuerwehr getestet werden.

Welche Inhalte kommen dementsprechend auf dich zu? Zuerst einmal siehst du dich vielen Reaktionsübungen und Konzentrationstest gegenübergestellt. Dein Gedächtnis sollte also dazu in der Lage sein, gewisse Gedankengänge nachvollziehen zu können, um schwierige Aufgaben zu bewältigen. Auch deine Logik ist gefragt, denn dazu gibt es einige Aufgaben, die du innerhalb des Einstellungstests bewältigen musst. Das könnten Beispielsweise Aufgaben zu mathematischen und physikalischen Themen sein.

In puncto Allgemeinwissen solltest du ebenfalls etwas auf dem Kasten haben. In der Welt passiert jeden Tag etwas Neues und mit deinem Wissen kannst du zeigen, dass du dich für deine Umwelt interessierst. Auch fachspezifischen Wissensschatz solltest du bereits mitbringen, damit du dein Verständnis für die Feuerwehr schon vorher auffrischen und trainieren kannst. Zuletzt sollten deine Deutschkenntnisse und sprachlichen Fähigkeiten auch nicht zu wünschen übrig lassen. Schließlich müssen gewisse Einsatzstrategien, Einsatzberichte und allgemeine Abstimmungen präzise und nach den Maßstäben der Feuerwehr bearbeitet und vermittelt werden können.

Zum Glück kannst du all diese Dinge mit dem Trainings-Paket von www.einstellungstest-feuerwehr.de auf die Probe stellen.

Die Inhalte des Feuerwehr Einstellungstests

Welche Vorteile hast du, wenn du solch einen Test online schon im Voraus üben und gewisse Gedankengänge verstehen kannst? Zuerst einmal wurden viele Fachpersonen aus den Bereichen Feuerwehr, Jura und Psychologie zusammengetrommelt, um somit ein umfassendes und weitreichendes Test-Paket auf die Beine stellen zu können. Dadurch kannst du dich sogar auf den höheren Dienst vorbereiten, denn alle Altersgruppen und Berufsziele werden bei dem Testverfahren berücksichtigt. Darüber hinaus wurde dieses Training für Smartphones und Tablets optimiert. Du kannst dich also auch unterwegs vorbereiten und viele Übungen auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause absolvieren. Besser kannst du die Fahrt mit der Bahn kaum nutzen.

Auch solltest du dich in der entsprechenden Facebook-Gruppe anmelden, wenn du dieses soziale Netzwerk ohnehin schon nutzt. Dort kannst du dich mit anderen Bewerbern und Nutzern dieses Übungspakets auseinandersetzen und austauschen. Der Mediathek solltest du ebenfalls einen Besuch abstatten, denn dort hast du auf mehrere Videos Zugriff, die dir einen Eindruck von beliebten Fallfragen widerspiegeln, Übungsvideos sind ebenfalls dabei.

Neben den eigentlichen Tests kannst du zusätzlich auch ein Bewerbungsmodul nutzen. Bevor du die Bewerbungsphase nämlich nicht überstanden hast, kannst du auch nicht am Testverfahren teilnehmen. Deswegen solltest du von Anfang an 110 Prozent geben und dich bemühen, aus der Masse herauszustechen. Mehrere Vorlagen stehen dir hier zur Verfügung und danach kannst du dich optimal ausrichten, damit du auch nichts vergisst oder übersiehst.

Des Weiteren erhältst du eine Liste mit allen Berufsfeuerwehren in Deutschland. Du musst schließlich auch wissen, wo du dich genau bewerben willst/kannst. Du bekommst also die volle Breitseite, um dich auf alles vorbereiten zu können, solltest du die Arbeit bei der Feuerwehr anstreben wollen. Zeige genügend Elan bei den Einstellungstest und Auswahlverfahren, damit du den bestmöglichen Eindruck von dir hinterlässt.

Viel Erfolg und alles Gute wünschen,

 

Florian, Philipp, Matthias und Martin

Hier gibts das Trainingspaket und viele wichtige Infos: www.einstellungstest-feuerwehr.de 

 

Möchtest du zur Berufsfeuerwehr oder bist es schon? Wie ergeht es dir mit dem Einstellungstest?
Hinterlass uns gerne einen Kommentar, wir freuen uns! 🙂