fbpx
 

Probleme beim ausrüsten mit PA (und was ich daraus gelernt habe)

Eigentlich war es ein ganz normaler Einsatz…

B3 – Brandmeldeanlage in einem Restaurant.

Wie gewohnt wollte ich mich zügig ausrüsten, um bereit zu sein wenn wir an der Einsatzstelle ankommen.

Doch heute war es komisch.

Ich schlupfte mit meinem linken Arm durch den Gurt und wollte mit der rechten Hand nach dem anderen greifen.

Nachdem ich ein paar komische Stöhngeräusche von mir gegeben und vergeblich versucht hatte an den Gurt heranzukommen, half mir eine Kameradin und zurrte den Gurt hervor.

Hmpf. Das war mir vieleicht peinlich.

Ich wusste das ich nicht gerade eine bewegliche Ballerina bin, aber das war echt kacke.

Ob der Gurt nun blöd gelegen ist oder nicht, spielt keine Rolle und soll auch keine Ausrede sein.
Ich muss mehr für meine Beweglichkeit tun. Das war mir spätestens jetzt bewusst geworden.

Eine ordentliches Mobility-Training diehnt zur
– steigerung der Beweglichkeit
– linderung von chronischen Schmerzen und Verspannungen
– verbesserung der Körperhaltung
– Verletzungsprohylaxe
– tieferen Atmung
– problemlosen Übungsausführung und der damit verbundenen Leistungssteigerung

Gerade weil ich so eine miserable Mobility habe, beschäftige ich mich seit vielen Jahren damit und habe alle erdenklichen Methoden ausprobiert:

Statisches/dynamisches Dehen, Faszientraining, Yoga, Movement, Bioenergetik, Contract-Relax…

You name it – I have done it.

Meine Beweglichkeit ist im laufe der Zeit schon viel besser geworden, doch ich habe mein Ziel noch lange nicht erreicht.

In meinem neusten Video, erzähle ich dir meine Ehrfahrungen über das Beweglichkeitstraining und was ich für die beste Methode halte.

Ich hoffe ich kann dir damit helfen, deine Zeit bestmöglch zu nutzen und die für dich passende Methode auszuwählen.

Kameradschaftliche Grüße,
Martin

PS: Mobility-Training ist wichtiger Bestandteil einer guten Körperhaltung. Dieses sorgt dafür, dass die Muskeln nicht verkürzen und die passiven Strukturen dem Gelenk ermöglichen sich über den vollständigen Umfang zu bewegen. Damit dein Körper diese richtige Position auch halten kann, musst du die richtigen Muskeln stärken und darfst nicht die falschen trainieren. Im Mastersystem Training zeige ich dir ein ausgewogenes Training für deine Feuerwehrfitness, welches gleichzeitig die Körperhaltung verbessert und dir somit mehr Selbstbewusstsein und Gesundheit gibt.